magnetic safety stirrups by Ophena

In welchen Schuhen solltest du reiten?

Wenn du schon einmal auf einem Pferd geritten bist, hast du wahrscheinlich gehört, dass du in Schuhen reiten solltest, die einen Absatz haben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass alle Schuhe mit Absätzen gut zum Reiten sind. Beim Reiten von Pferden musst du mögliche Risiken und Sicherheitsprobleme in Betracht ziehen. Die Wahl der richtigen Schuhe ist eines der wichtigsten Dinge, die du tun kannst.

Es gibt bestimmte Arten von Schuhen, die speziell für das Reiten hergestellt werden, und dafür gibt es mehrere Gründe. In diesem Artikel werden wir uns ansehen, welche Art von Schuhen du beim Reiten tragen solltest.

Was sind die falschen Schuhe?

Bevor wir uns mit der richtigen Art von Schuhen für das Reiten befassen, wollen wir uns die falschen ansehen. Wenn du ein begeisterter Reiter bist und regelmäßig reitest, weißt du sicher schon, dass Turnschuhe ein großes Tabu sind. Turnschuhe gehören zu den unsichersten Schuhen, die man zum Reiten verwenden kann. Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Turnschuhe haben keine Absätze
  • Turnschuhe können zu breit sein

Wenn Schuhe keine Ferse haben, können sie leicht durch deinen Steigbügel rutschen und dein Fuß kann stecken bleiben. Außerdem gibt es Turnschuhe in verschiedenen Formen und Größen, und sie können zu breit sein. In diesem Fall kann dein Turnschuh im Steigbügel stecken bleiben.

Eine andere Art von Schuhen, die man beim Reiten niemals tragen sollte, sind Sandalen. Obwohl es im Sommer verlockend sein kann, Sandalen anzuziehen, wenn man auf den Bauernhof geht, sind Sandalen extrem unsicher. Sie haben nicht nur keine Ferse und können durch die Steigbügel rutschen, sondern sie bedecken auch nicht die Zehen. Auch wenn dies beim Reiten kein großes Problem zu sein scheint, so ist es doch extrem unsicher, wenn du mit deinem Pferd gehst oder es festbindest. Wenn dein Pferd auf deine Zehen tritt (besonders wenn deine Zehen nicht bedeckt sind), können deine Zehen und dein Fuß brechen.

Welche Art von Schuhen sollte ich tragen?

Die einzigen richtigen Schuhe sind die, die für das Reiten gemacht sind. Zum Beispiel hohe Reitstiefel. Sie schützen auch deine Füße und deine Wade. Das Leder des Stiefels bedeckt dein Bein bis zum Knie, wodurch sichergestellt wird, dass die Steigbügelriemen nicht an deinem Bein reiben und ein Kneifen verursachen. Außerdem haben Reitstiefel einen Absatz und sind so schlank, dass sie nicht in deinen Steigbügeln stecken bleiben.

Eine andere Wahl sind Jodhpurs mit halben Lefzen. Sie sind praktisch, da man die Schuhe mit dem Schuh putzen und heften kann und nur die halben Jodhaps mit dem Reißverschluss verschließen muss, bevor man aufsteigt. Sie sind eine weichere Alternative zu hohen Reitstiefeln und oft auch preiswerter.

Sicherheitsbügel nicht vergessen

Stelle sicher, dass deine Schuhe sicher sind, ist nicht allein ausreichend. Du solltest auch immer Sicherheitsbügel haben, die verhindern, dass dein Fuß im Falle eines Sturzes in den Bügeln stecken bleibt. Die magnetischen Sicherheitsbügel von Ophena beispielsweise verfügen über eine Magnetverbindung, eine offene Seite, einen Fußstopper und das Smart Attach-System.

Du kannst Sicherheitsbügel online bestellen und erhältst Ophena S oder Ophena T direkt in deine Post.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen